Claus D. Pusch - Romanische Sprachwissenschaft
Startseite Lehrveranstaltungen Studierendenberatung Forschung Publikationen Curriculum  

Studierendenberatungs- und Betreuungsangebote

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu:

 
Meine Sprechstundentermine

Während des Sommersemesters 2017:
In der Vorlesungszeit biete ich wöchentlich in der Regel drei Sprechstundentermine (in meinem Büro, KG I, Raum 1478) an:

  • Dienstag, 10-11 Uhr: allgemeine Sprechstunde
  • Mittwoch, 10-12 Uhr: fachbezogene Sprechstunde
  • Donnerstag, 18 Uhr: Abend-Sprechstunde (nur auf Voranmeldung)

An folgenden Terminen entfällt die Sprechstunde: Do, 27.4. (wegen Tagungsreise), Di/Mi/Do, 9.-11.5. (wegen Fachexkursion); Do, 25.5. (wegen Feiertags); Di/Mi/Do, 6.-8.6. (wegen Pfingstpause); Do, 15.6. (wegen Feiertags); Di/Mi/Do, 11.-13.7. (wegen Tagungsreise). Kurzfristige Änderungen werden durch Aushang an meinem Büro bekanntgegeben.

Erläuterungen:
 
Allgemeine Sprechstunde:
Diese Sprechstunde ist der Studienberatung vor allem für Hf-Nf-Bachelor-Studierende und Erasmus-Beratung vorbehalten. Es gibt jeweils drei reservierbare Slots à 15 min, für die man sich durch Listeneintrag vor meinem Büro (nicht per E-mail!) voranmelden kann.
 
Fachbezogene Sprechstunde:
Diese Sprechstunde ist für TeilnehmerInnen meiner Lehrveranstaltungen, die Referate und Hausarbeiten besprechen wollen, sowie für Studierende gedacht, deren Qualifikationsarbeiten ich betreue. Da die Beratung hierfür meistens länger dauert, gibt es jeweils drei reservierbare Slots à 30 min, für die man sich durch Listeneintrag vor meinem Büro (nicht per E-mail!) anmelden kann.
 
Natürlich können Sie zu diesen beiden Sprechstunden auch ohne Voranmeldung kommen, Sie werden dann zwischen oder nach den Studierenden, die Beratungs-Slots reserviert haben, bedient.
 
Abend-Sprechstunde:
Diese biete ich für Studierende, die an den beiden regulären Sprechstundenterminen verhindert sind, und nur auf Voranmeldung für alle Beratungsanliegen an. Für diese Sprechstunde müssen Sie sich bis spätestens Mittwochabend durch Listeneintrag vor meinem Büro oder auch per E-mail voranmelden; liegen keine Voranmeldungen vor, findet die Abendsprechstunde nicht statt (und ich komme dann auch nicht).
 
Sollte einmal einer der Sprechstundentermine ausfallen müssen, wird dies auf den Voranmelde-Listen vor meinem Büro vermerkt.

Während der vorlesungsfreien Zeit im Sommer 2017:
jeweils mittwochs, 10-12 Uhr (auch für Erasmus-Beratung), KG I, Raum 1478.

An folgenden Terminen entfällt die Sprechstunde: Mi, 16.8., 13.9. und 20.9. (wegen Urlaubs). Die Sprechstunde am Mi, 27.9., findet ausnahmsweise von 18-19 Uhr statt. Kurzfristige Änderungen werden durch Aushang an meinem Büro bekanntgegeben.

Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise:

  • Ein Sprechstundenbesuch ist umso effizienter, je besser Sie sich im Vorfeld informiert und vorbereitet haben. Schreiben Sie sich die Fragen, die Sie stellen möchten, auf und bringen Sie alle für Ihr Beratungsanliegen relevanten Unterlagen mit.
  • Kurzfristige Änderungen oder Absagen der Sprechstunde gebe ich auf meiner Startseite unter 'Aktuelles' bekannt.
  • Außerhalb der hier genannten Sprechstunden-Optionen biete ich in aller Regel keine Sondersprechstunden-Termine an. Ausnahme: StudieninteressentInnen von außerhalb des Freiburger Raums, die speziell für einen "Schnupper-Besuch" anreisen, bitte ich, vorab mit mir einen individuellen Beratungstermin auszumachen.
  • Ich bitte um Verständnis, dass ich während meiner Sprechstundenzeiten keine Telefonanrufe annehme, wenn ich in einem Beratungsgespräch bin. Bitte versuchen Sie es dann, mich zu einem späteren Zeitpunkt telefonisch zu erreichen.

 
Leistungsanerkennung und Fachsemestereinstufung

Seit Januar 2016 bin ich zuständig für die Fachsemestereinstufung und Leistungsanerkennung von Fach- und Hochschul-Wechslerinnen, die in ein Hf-Nf-BA-Fach einsteigen, sowie für die Leistungsanerkennung von Hf-Nf-BA-Studierenden, die von einem Auslandsstudium zurückkehren. Alle Informationen dazu, wie bei der Leistungsanerkennung für das Fachstudium vorzugehen und was zu tun ist, finden Sie hier.
Anerkennungen von Leistungen (aus dem Ausland oder einem früheren Studium) für den Ergänzungsbereich der Hf-Nf-BA-Studiengänge müssen direkt bei der Gemeinsamen Kommission beantragt werden. Senden Sie dazu einen formlosen Antrag und eine Leistungsübersicht (im Fall von Auslandsleistungen oder Leistungen von einer anderen deutschen Uni: beglaubigt!) an die auf der Webseite der GeKo genannte Adresse.

 
Ein paar "Spielregeln" für Beratungsanliegen per E-mail

Elektronische Kommunikation insbesondere per E-mail ist schnell und bequem, und wir alle nutzen sie auch im Uni-Bereich gerne. Konsequenz dessen ist allerdings, dass Hochschuldozierende inzwischen viele Stunden ihrer Arbeitszeit mit dem Beantworten von (teilweise unnötigen) studentischen E-mail-Anfragen zubringen - Zeit, die ihnen dann für die Vorbereitung der Lehre und für die Forschung fehlt. Beachten Sie deshalb unbedingt die folgenden Regeln:

  • Keine Parallelanfragen: Verzichten Sie auf E-mail-Anfragen vorab, wenn Sie sowieso in eine Sprechstunde kommen wollten; und senden Sie nicht dieselbe Anfrage an verschiedene Dozierende, gemäß dem Motto "Viel hilft viel". Derartige Parallelberatungen gehen zu Lasten aller Studierenden! Suchen Sie anhand des Ansprechpartner-Finders für Studierende des Romanischen Seminars die kompetente Ansprechperson und kontaktieren Sie nur diese.
  • Bitte etwas Geduld: Wenn eine E-mail-Anfrage nicht binnen 24 Stunden beantwortet ist, bedeutet das nicht, dass Sie Ihre Anfrage erneut oder an die nächstbeste Person, die Ihnen noch als Ansprechpartner einfällt, schicken müssen.
  • Erst informieren, dann schreiben: Bei mir und anderen StudienberaterInnen häufen sich E-Mail-Anfragen, für deren eigenständige Beantwortung ein Blick auf die Webseiten des Seminars oder der Uni genügt hätte. Eigenständigkeit, auch was die Beschaffung von Informationen angeht, gehört ganz wesentlich zu den Zielen Ihres Studiums. Daher ist es zwingend notwendig, dass Sie alle Möglichkeiten der Informationsbeschaffung (Webseiten des Romanischen Seminars, der Gemeinsamen Kommission, der Zentralen Studienberatung und des Studierendenportals der Universität) ausschöpfen, bevor Sie sich mit Anfragen an mich (oder eine/n andere/n KollegIn) wenden. Damit stellen Sie nicht zuletzt sicher, dass Zeit und Nerven bleiben, um die wirklich wichtigen Anfragen angemessen beantworten zu können.
  • Kurz und knapp anfragen: Nur klar formulierte und rasch zu beantwortende Beratungsanliegen eignen sich für eine Studienberatung per E-mail. Faustregel: wenn Sie mehr als 10 Zeilen benötigen, um Ihr Anliegen zu schildern, ist es für eine E-mail-Beratung zu komplex - bitte kommen Sie dann gleich damit in die Sprechstunde! Wenn Sie im Ausland sind oder aus anderen Gründen die Sprechstunde einmal nicht aufsuchen können, fragen Sie telefonisch an oder vereinbaren Sie per E-mail einen Termin für eine Online-Sprechstunde per Skype.
  • Studienfach-Angabe nicht vergessen: Geben Sie bitte immer vollständig Ihr BA-Studienfach, auf das sich Ihre Anfrage bezieht, und die für Sie gültige Prüfungsordnungs-Version an - das erspart mir lästiges Suchen, zu welcher (Jahrgangs-)Gruppe Sie gehören, und beschleunigt die Beantwortung Ihrer Mail ungemein! Die für Sie gültige PO-Version finden Sie z.B. auf der Online-Leistungsübersicht vermerkt, die Sie jederzeit auf der Webseite der Gemeinsamen Kommission einsehen können.

Claus D. Pusch > Studierendenberatung
Aktualisiert am 13.06.2017
Gestaltung: Claus D. Pusch
© Albert-Ludwigs-Universität Freiburg / Romanisches Seminar